Pinnacle 17 - Rendertipp

Dies Forum steht allen Anwendern offen und ist für alle Produkte gedacht.

Re: Pinnacle 17 - Rendertipp

Beitragvon geierwally » Sonntag September 04 2016, 20:48:19, KW35

Wenn ich den fertigen Film anschaue, und nicht an den Fehler gedacht habe, merke ich das Wackeln, bevor ich auf die Filmlänge schaue und mich dann ärgere. Ich bin Wiederholungstäter, da ich Version 17 nicht allzu oft nutze und zwischenzeitlich, altersbedingt, den Makel dreimal vergessen habe.
AMD Phenom II X4 955 Processor, 16 GB RAM, Nvidea GT 740, 240 SSD, 1TB HD, 2TB HD, 450 SSD, WIN 10, Studio 17.6, Studio 20.5
geierwally
 
Beiträge: 14
Registriert: Dienstag August 25 2015, 19:42:44, KW35

Re: Pinnacle 17 - Rendertipp

Beitragvon Helmut42 » Sonntag September 04 2016, 19:21:44, KW35

Hallo @geierwally,

DAS verstehe ich jetzt nicht !

Du schreibst : .... Als erstes merke ich es weil z.B. der Rolltitel ( bei dieser unfreiwilligen Zeitlupe ) ziemlich rüttelt.

Bitte, was hat der Rolltitel mit einem Clip mit Zeitlupe zu tun ???
Der liegt doch in einer anderen Spur und wird durch eine Zeitlupenfunktion nicht berührt .
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1TB SSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7

SW: Studio10,11,12,14,15 16,17,18,19,20,21,EDIUS, AVID MediaComposer, Adobe CS4
Cam:PANADX100,909,CAN HV30,GOPRO
Helmut42
 
Beiträge: 1659
Registriert: Mittwoch April 16 2014, 11:05:45, KW16

Re: Pinnacle 17 - Rendertipp

Beitragvon geierwally » Sonntag September 04 2016, 15:21:14, KW35

Danke für eure Hilfsangebote bzgl 17.5

Ich habe Vers 17 ultimate mit allen patches. Soweit ich mich erinnere trat das Problem mit dem patch 17.5 und danach auch 17.6 auf. Alle meine mp4 Hd (1920x1080) Exporte haben hinterher ca vierfache Länge,der Ton wird richtig abgespielt und ist entsprechend früh zu Ende. Ich umgehe es meistens mit anderen Exortformaten, aber manchmal ist es arg lästig.

Als Begründung zu meiner o.a. Antwort: Als erstes merke ich es weil z.B. der Rolltitel ( bei dieser unfreiwilligen Zeitlupe ) ziemlich rüttelt.
AMD Phenom II X4 955 Processor, 16 GB RAM, Nvidea GT 740, 240 SSD, 1TB HD, 2TB HD, 450 SSD, WIN 10, Studio 17.6, Studio 20.5
geierwally
 
Beiträge: 14
Registriert: Dienstag August 25 2015, 19:42:44, KW35

Re: Pinnacle 17 - Rendertipp

Beitragvon Helmut42 » Samstag September 03 2016, 22:49:42, KW35

Hallo Bernde,

zu deiner Kamera, ich hab mal ein wenig bei Pana und älteren Testbereichten nachgesehen und festgestellt:

Das Ding ist ( verzeih mir ) ein relativ primitives Modell, das offenbar NUR Videos mit 30p , 60p oder 60i kann ( Amerikanische Norm )
Darüber hinaus ist die Auflösung und Bildrate voneinander abhängig und kann nicht unabhängig voneinander eingestellt werden.
Daraus resultiert natürlich bei einer Ausgabe auf 25 oder 50 Bildern ein komplette Neuberechnung mit entsprechenden Verlusten.
Leider kann sie auch nur das Format MPEG 4 H264 ( als AVCHD ) .

Unter diesen Voraussetzungen ist ein Export ( bzw. Einstellung der Timeline ) auf 50 FpS nicht zielführend, da die Cam ja nur max. 30 Bilder / Sek. liefert
(30p oder 60i) und das noch mit variabler Bildrate.

Soviel zur Ursache der ruckelnden Wiedergabe.

Das gilt aber natürlich nur für Videos, bei Fotos kannst du meines Erachtens ruhig eine höhrer Auflösung wählen, da ja dort keinerlei Bewegung vorhanden ist.
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1TB SSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7

SW: Studio10,11,12,14,15 16,17,18,19,20,21,EDIUS, AVID MediaComposer, Adobe CS4
Cam:PANADX100,909,CAN HV30,GOPRO
Helmut42
 
Beiträge: 1659
Registriert: Mittwoch April 16 2014, 11:05:45, KW16

Re: Pinnacle 17 - Rendertipp

Beitragvon Helmut42 » Samstag September 03 2016, 22:23:06, KW35

Hallo miteinander,

kaum bin ich ein paar Tage nicht da, schon geht's drunter und drüber .... :D War als Scherz gedacht.

Zur Version 17.5 ,:
Wenn du die Urversion von Studio17 hast ( DVD oder gespeicherten Download ), dann kann ich dir helfen.
Hier findest du sämtliche Patches aller Studio-Versionen ab Studio 16.

http://www.auslage.at/PinnaclePatches.htm :!:

Ich hab mir die Arbeit gemacht, alle zusammenzufassen und die Links auf meiner HP zu veröffentlichen.
Es sind aber KEINE VOLLVERSIONEN, sondern eben Patches, basierend auf der entsprechenden "Urversion"
Bitte aber NICHT von einer "höheren" Version "zurückpatchen" !!!! DAS funktioniert nicht.

Eine VOLLVERSION kann man nicht herunterladen, denn dazu gehört ja der entsprechende KEY ( Seriennummer )
und den gibts nur bei Neukauf. ( oder bei guten Freunden, die eine solche Vollversion haben ).
Diesbezügliche Kontaktaufnahmen bitte NUR ÜBER PN !!!! Keinesfalls im Forum !!! :!:
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1TB SSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7

SW: Studio10,11,12,14,15 16,17,18,19,20,21,EDIUS, AVID MediaComposer, Adobe CS4
Cam:PANADX100,909,CAN HV30,GOPRO
Helmut42
 
Beiträge: 1659
Registriert: Mittwoch April 16 2014, 11:05:45, KW16

Re: Pinnacle 17 - Rendertipp

Beitragvon rhodoman » Freitag September 02 2016, 21:27:06, KW35

Hallo@geyerwally,
die V. PS 17.5 gibt es wohl nirgends mehr. Inzwischen ist ja PS 20 auf dem Markt. Ich kann aber auch nicht aushelfen, da ich PS 17 nie besaß.
Immer wichtig: Die Dateien nach dem Download auf DVD brennen und sichern.

Das mit der Zeitlupe ist mir rätselhaft, da sich von allein die Clips beim Export nicht verändern.
Da kann nur ein Fehler in den Einstellungen vorliegen.
Desktop-PC: INTEL Core i7-960 - 3.2 GHz, 8 Kerne - 12 GB RAM-DDR3, win7 64-bit
1 x SSD 256 GB, 1 x SATA 2 TB, 1 x SATA 1 TB
Graka : NVIDIA GT 640, 2048 MB DDR3-RAM
rhodoman
 
Beiträge: 383
Registriert: Donnerstag April 30 2015, 14:16:48, KW18

Re: Pinnacle 17 - Rendertipp

Beitragvon geierwally » Freitag September 02 2016, 20:47:32, KW35

Hallo

nur eine Anmerkung: kann es sein, dass deine Ausgabe in ''Zeitlupe'' ist. Ich habe bei Pinnacle 17.6.0.332 schon lange das Problem, daß bei mp4 Ausgabe die Filmlänge verdoppelt wird, d.h. der Film mit halber Geschwindigkeit gespielt wird und dadurch ein Ruckeleffekt auftritt. Eine Korrektur erwarte ich leider nicht mehr, ein im Netz gefunde Lösung wäre nur die Installation der 17.5 Vollversion.

mit besten Grüßen

( Nebenbei: Wo kann man die Version 17.5 runterladen ? Ich nutze Studio 17 gerne noch wegen der 32-bit Plugins die ich noch habe und die auf den höheren Versionen nichtr mehr laufen. )
AMD Phenom II X4 955 Processor, 16 GB RAM, Nvidea GT 740, 240 SSD, 1TB HD, 2TB HD, 450 SSD, WIN 10, Studio 17.6, Studio 20.5
geierwally
 
Beiträge: 14
Registriert: Dienstag August 25 2015, 19:42:44, KW35

Re: Pinnacle 17 - Rendertipp

Beitragvon rhodoman » Freitag September 02 2016, 9:13:53, KW35

Hallo Bernde,
4 k, wie von dir erwähnt, ist wohl nicht optimal, da Pinnacle alles runterskalieren müsste, falls du nicht sogar 4 k ausgeben möchtest.
Aber full HD würde ich schon aufnehmen, also 1920 x 1080
Dann kannst du dir überlegen: Entweder Bearbeitung und Export als 1280 x 720 / 50p
oder aber 1920 x 1080 / 25p - dann würde jedoch eine Aufnahme auch mit 25 fps sinnvoller sein als mit 50 fps.

Frage: Warum soll es unbedingt mp4 sein? Andere Formate beherrschen in PS 17 doch 1920 x 1080 / 50 p ?
Oder aber, Pinnacle aufrüsten, denn ab PS 19, also auch das neue PS 20 beherrschen mp4 mit 1920 x 1080 / 50 p
Desktop-PC: INTEL Core i7-960 - 3.2 GHz, 8 Kerne - 12 GB RAM-DDR3, win7 64-bit
1 x SSD 256 GB, 1 x SATA 2 TB, 1 x SATA 1 TB
Graka : NVIDIA GT 640, 2048 MB DDR3-RAM
rhodoman
 
Beiträge: 383
Registriert: Donnerstag April 30 2015, 14:16:48, KW18

Re: Pinnacle 17 - Rendertipp

Beitragvon Ahnungslos » Donnerstag September 01 2016, 21:09:55, KW35

Zuerst einmal 1000 Dank, denn diese eine Satz hat das bewirkt, worum ich hier gefragt hatte :D :
rhodoman hat geschrieben:
> Ich habe damals mp4 wie folgt ausgegeben: 1280 x 720 / 50 p. Das geht und ist in
> der Qualität recht ordentlich.

Der Film läuft nun um einiges ruhiger und für private Zwecke völlig ausreichend.

Deine Worte vorher haben mich aber mal auf die Einstellungen in der Kamera gelenkt und dort
musste ich sehen, dass die Bildgröße auf 4608 x 3456 eingestellt war.
Habe dies nun auf 1920 x 1080 abgeändert (oder meinst Du 1280 x 720, wie auch das Format, mit dem ich gerendert hatte,
sollte hier auch reichen?) Die Qualität sollte von den AUfnahmen schon so bleiben, wie aktuell gefilmt ...

Gruß
Bernde
Prozessor: Intel Core i5-3230M CPU; 2,6GHZ / RAM: 8GB / 64-bit
Grafikkarte: AMD Radeon HD 7610M
Ahnungslos
 
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag August 25 2016, 10:09:20, KW34

Re: Pinnacle 17 - Rendertipp

Beitragvon rhodoman » Mittwoch August 31 2016, 22:17:37, KW35

Hallo Bernd,
mich machen zwei Dinge stutzig
Du nimmst deine Videos bereits mit mp4 auf. mp4 ist zwar ein brauchbares Format - für die Ausgabe, aber nicht für die Aufnahme, denn es ist komprimiert.
Deine Cam läßt doch bestimmt AVCHD zu. Wähle dieses Format für die Aufnahme und mp4 dann erst für den Export.
Weiterhin nimmst du mit 59 fps auf. Das ist das Ami-Format (NTFS). Davon solltest du schleunigst abgehen.. Wenn du dann wie du im ersten Post geschrieben hast, auf 25 fsp ausgibst, müssen die Bilder ruckeln.
Also meine Empfehlung: Cam auf 50 fsp einstellen, so bearbeiten und auch mit 50 fsp ausgeben, also 1920 x 1080 / 50 p. Dann sollten auch deine mp4 ordentlich werden.
So jedenfalls arbeite ich.
Und damit du bei der Bearbeitung keine Probleme bekommst wegen deiner Hardware, die nicht besonders stark ist, stell das Rendering auf 100 %. Nimm dir die Zeit, die das Rendering benötigt, um jeweil durchzulaufen.
Du hast dann aber bereits eine ordentliche Wiedergabe auf der Timeline und beim Export benötigt Pinnacle dann auch keine Zeit mehr dafür, sondern muss nur noch doe Frames schreiben.

PS: Mein Blick fällt gerade auf dein Programm PS 17. Wenn ich mich recht erinnere kann PS17 das Format, wie oben genannt, noch gar nicht exportieren.
Ich habe damals mp4 wie folgt ausgegeben: 1280 x 720 / 50 p. Das geht und ist in der Qualität recht ordentlich.
Desktop-PC: INTEL Core i7-960 - 3.2 GHz, 8 Kerne - 12 GB RAM-DDR3, win7 64-bit
1 x SSD 256 GB, 1 x SATA 2 TB, 1 x SATA 1 TB
Graka : NVIDIA GT 640, 2048 MB DDR3-RAM
rhodoman
 
Beiträge: 383
Registriert: Donnerstag April 30 2015, 14:16:48, KW18

Re: Pinnacle 17 - Rendertipp

Beitragvon Ahnungslos » Mittwoch August 31 2016, 20:13:53, KW35

Hallo Helmut; ich hoffe, dass meine Signatur etwas bzgl.meines Rechners Aufschluß gibt.

Bei dem Wort "wackeln" habe ich mich wohl falsch ausgedrückt, es ist mehr ein Stocken!
Also ein unsauberes abspielen, was auch nicht immer der Fall ist ...

Als Kamera nutze ich: Panasonic HX-DC10EG-K Full HD Mobilkamera-Camcorder (16 Megapixel, 5-fach opt.)
Die Videos haben folgendes Format: (MP4-Videos) Bildbreite 1920 x Höhe 1080
Datenrate 18285kBit/s
Gesamtbitrate 18541 kBit/s
Einzelbitrate: 59 Einzelbilder/Sekunde

Ich hatte meine Filme vorher auch mit anderen Rendereinstellungen bearbeitet,
da waren die Aufnahmen weit aus "stockiger".

Falls ich noch Daten liefern soll, bitte kurz mitteilen, bin leider nur hobby mäßig dabei und versuche dies nun ein bisschen für den Hausgebrauch zu optimieren.

Danke im Voraus für jeden Tip
Bernd
Prozessor: Intel Core i5-3230M CPU; 2,6GHZ / RAM: 8GB / 64-bit
Grafikkarte: AMD Radeon HD 7610M
Ahnungslos
 
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag August 25 2016, 10:09:20, KW34

Re: Pinnacle 17 - Rendertipp

Beitragvon Helmut42 » Samstag August 27 2016, 18:47:44, KW34

Hallo Bernd,

das ist eine 11-er Frage.
Du mußt uns schon auch verraten, WAS für eine MP4-Datei verwendet wird. ( Auflösung, Bildrate, Bitrate )
Eines ist aber sicher, mit dem RENDERN hat das absolut nichts zu tun.

Du schreibst : .....nachfragen, ob es eine Tipp gibt, .... damit dies beim abspielen nicht so "wackelig" abspielen....

JA, den gibt es, nämlich beim Filmen die unten stehenden Tips beachten :
GENERELL gibt es eine EISERNE REGEL´: Schwenks MAX. 90 Grad ( keine Rundum-Schwenks, da wird man seekrank)
Wenn Du UNBEDINGT einen größeren Winkel benötigst, dann absetzen und den zweiten Teil als eigenen Clip, dazwischen kannst du ja eine Großaufnahme von einem markanten Punkt einfügen.
Schwenks IMMER mit Stativ, du kannst die Cam NIEMALS so ruhig halten, daß das Bild nicht "springt"
Schwenks, wenn UNBEDINGT NOTWENDIG, dann GANZ LANGSAM !
Beschleunigen kannst du im Programm dann immer noch.

Wenn du kein Stativ hast oder keines verwenden willst, dann kommst du um einen Stabilisator-Effekt ( z.B. Mercalli V2 ) nicht herum.
Der kostet aber Geld und kann auch keine Wunder wirken, vor allem wird dadurch die Bildqualität ( je nach dem Grad der Verwacklung ) schlechter.

Du schreibst : ...Zur Zeit nehme ich als Aspekt .... WOVON redest Du ?? Von der Timeline-Einstellung oder vom Export ?
Wenn es die Timeline-Einstellung ist, was ich VERMUTE, dann sollte die deinem Filmmaterial entsprechen, siehe oben .

Für den Fall, daß du HD-Material verwendest , ist eine DVD ganz sicher NICHT der geeignete Datenträger. Die KANN NÄMLICH KEIN HD.
Hier ist eine BLU-RAY notwendig.

p.S.: Da du neu hier bist, ein herzliches Willkommen und BITTE schreib deine Computer-Konfiguration in deine Signatur.
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1TB SSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7

SW: Studio10,11,12,14,15 16,17,18,19,20,21,EDIUS, AVID MediaComposer, Adobe CS4
Cam:PANADX100,909,CAN HV30,GOPRO
Helmut42
 
Beiträge: 1659
Registriert: Mittwoch April 16 2014, 11:05:45, KW16

Pinnacle 17 - Rendertipp

Beitragvon Ahnungslos » Samstag August 27 2016, 17:20:00, KW34

Hallo,
ich wollte nur ganz banal nachfragen, ob es eine Tipp gibt, mit welchen Einstellungen
man Videodateien (mp4) besser rendern kann, damit dies beim abspielen nicht so "wackelig" abspielen,
gerdae bei Szenen, wenn die Kamera geschwenkt wird.
Zur Zeit nehme ich als Aspekt: Widescreen 16:9 / Größe: PAL-Widescreen und als Framerate: 25(50i).
Danach brenne ich die Datei als beste Qualität auf DVD (höchsten 1:05Std.)

Vielen Dank schon mal im Vorwege.

LG
Bernd
Prozessor: Intel Core i5-3230M CPU; 2,6GHZ / RAM: 8GB / 64-bit
Grafikkarte: AMD Radeon HD 7610M
Ahnungslos
 
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag August 25 2016, 10:09:20, KW34


Zurück zu Offenes, unabhängiges Diskussionsforum zu allen Pinnacle Produkten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 52 Gäste